Kichererbsencurry mit Quinoa 400

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste
Portionen Vorbereitung
1 Person 10 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
1 Person 10 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Zutaten
  • 60 g Zwiebeln (60 g = halbe, mittlere Zwiebel)
  • 120 g Kichererbsen, gekocht
  • 30 ml Kokosmilch
  • 2 EL Currypulver (nach Geschmack)
  • 30 g Quinoa
  • 150 g Brokkoli
  • 1 Stück Zitronen
Portionen: Person
Anleitungen
  1. Die Zwiebeln schälen und in bissgroße Stücke schneiden und mind. 5 Minuten ruhen lassen.
  2. Quinoa gut waschen und mit der dreifachen Menge Wasser und einer Prise Salz zum Kochen bringen. Ca. 10–15 Minuten kochen, bis der Quinoa „al dente“ ist.
  3. Brokkoliröschen abschneiden und in bissgroße Stücke zerteilen. Den Stiel großzügig schälen und den Rest diagonal in Stücke schneiden.
  4. Die Zwiebeln in ein wenig Olivenöl („einmal um die Pfanne“) anbraten, dann den Brokkoli zugeben und weiter rühren. Ca. 2–3 Minuten.
  5. Die Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen und unterrühren. Das Currypulver unterrühren. 1–2 Minuten weiter braten.
  6. Die Kokosmilch zugeben, umrühren und den Deckel auflegen. Die Hitze reduzieren und ein paar Minuten weiter köcheln lassen. Evtl. ein wenig Wasser zugießen, falls die Sauce verkocht.
  7. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit einer faustgroßen Menge Quinoa servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.